Wer bestimmt die Hausverwaltung?

Bei Neubauten wird die erste Hausverwaltung in der Regel vom Bauträger für einen bestimmten Zeitraum (oftmals 5 Jahre) festgesetzt. Das ist sinnvoll, da sich die neue Gemeinschaft zunächst erst finden muss und in dieser Zeit selbstverständlich bereits Tätigkeiten für den Hausverwalter anfallen. Oftmals hat der Bauträger ein eigenes Hausverwaltungsunternehmen, welches (zunächst) eingesetzt wird.

Nach Ablauf dieser Zeit – und auch im späteren Verlauf nach Ablauf der jeweils vereinbarten Vertragslaufzeit – wird die Hausverwaltung im Rahmen der Eigentümerversammlung durch die Eigentümer mittels Mehrheitsbeschluss nach einer Abstimmung bestimmt. Im normal üblichen Procedere werden hierzu 2 – 3 Hausverwaltungsunternehmen gesucht, die sich für die Übernahme der Dienstleistung bewerben und ein entsprechendes Angebot abgeben. Die monatliche Verwaltergebühr spielt dabei sicherlich eine nicht unwesentliche Rolle, es sollte bei der Entscheidung jedoch auch auf die Qualität und die Leistungen geachtet werden.

Zurück